Begriffserklärung: Wertstromdesign

Das Wertstromdesign bzw. Value Stream Design behandelt im Großen und Ganzen unternehmerische Prozessschritte. Der Wertstrom kann z. B. der Ablauf einer Produktion oder Dienstleistung sein. Und zwar von der Beschaffung von Material, die Produktion und ihre Abläufe sowie der Lieferung zum Kunden. Für Dienstleistungen gilt dieses System der Bewertung übrigens ebenfalls.
Mit Wertstrom wird der komplette Ablauf einer Produktion oder Dienstleistung betitelt. Und zwar vom ersten Schritt bis zur endgültigen Inanspruchnahme eines Kunden. Dieser ist das detaillierte Plan der Produktion oder Dienstleistung, der hilft, unnötige Warte- oder Liegezeiten auszuschließen und erfolgreich seine Produkte oder Dienstleistungen zu erbringen. Durch den Wertstrom und dessen Analyse können Produktionsabläufe nicht nur verbessert, sondern auch total geändert werden.

Artikelstruktur

Was ist eine Wertstromanalyse?

Eine Wertstromanalyse bezeichnet die Methode zur Verbesserung von Prozessabläufen in der Produktion oder Dienstleistung. Durch eine Wertstromanalyse werden unnötige Zeitabläufe oder etwaige Verluste gemindert. Diese Analyse des Wertstroms ist der erste Schritt im sogenannten Produktionsablauf und zeigt immer den Istzustand. In der Wertstrom-Analyse wird vom ersten bis zum letzten Schritt alles detailliert aufgezeigt und dadurch kann eine Optimierung, egal in welchem Bereich sie vielleicht notwendig ist, durchgeführt werden. Der Begriff kommt ursprünglich aus der Betriebswirtschaftslehre und da wiederum aus dem Bereich der Produktionsplanung und -steuerung. Die genaue Planung und Steuerung der Produktion oder Dienstleistung ist ein Grundstein, um erfolgreich ein Unternehmen zu führen.

Wertstromdesign vom Lieferant bis zur Distribution

Das Wertstromdesign ist der zweite Schritt im Wertstrommanagement. Dadurch wird der Sollzustand der Produktion oder des Produktionsverfahrens bestimmt und aufgezeigt. Das Value Stream Design oder Wertstromdesign beschreibt damit, wie die Abläufe vom Einkauf des Materials, der Produktion bis hin zu Lagerung und Lieferung an den Kunden ablaufen sollte.
Ein nach diesen Aufzeichnungen fixierter Plan hält alles Notwendige fest, um unnötige Lager- oder Lieferzeiten auszuschließen. Dadurch werden Verluste ausgeschlossen und die Produktivität kann dadurch enorm verbessert werden. Zusammenfassend ist alles, was mit der Produktion oder Dienstleistung zusammenhängt, unter den obengenannten Begriffen definiert. Ein guter Plan und detailgenaue Aufzeichnungen liefern exakte Abläufe, die jederzeit überprüfbar sind. Wertstrommanagement und -Mapping sind betriebswirtschaftliche Tools, um den Wert eines Prozesses deutlich zu machen.

Wertstrom-Mapping für komplexe Abläufe

Die Wertstromanalyse informiert zusammenfassend über alle Aktivitäten eines Prozesses, die von unbedingter Notwendigkeit sind. Egal ob es sich dabei um die Entstehung eines Produktes oder das Anbieten einer Dienstleistung handelt. Das Wertstrom-Mapping bezieht auch Bereiche der Produktion oder Dienstleistungen ein, die sich im Ausland befinden oder dort durchgeführt werden. Das Value Stream Design bietet einen anschaulichen Überblick, wodurch sich ermöglicht dadurch Kostenreduzierung, Risiko- sowie Verlusteinschränkungen besser zu beobachten!