Produktion und Logistik in der Konsumgüterindustrie

Die Konsumgüterindustrie befindet sich derzeit in einem digitalen Wandel. Diese Transformation und weitere Trends in der Konsumgüterindustrie haben Auswirkungen die bereits jetzt über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg sichtbar sind. Diese reichen von der Herstellung über das Marketing bis hin zur Lieferung auf der letzten Meile. Somit ist es nur eine Frage von wenigen Jahren, bis Haushaltsgeräte wie Kühlschränke automatisch Konsumgüter bestellen, die von Robotern und 3D-Druckern produziert werden. Anschließend werden diese Aufträge mit autonomen Fahrzeugen wie Drohnen und fahrerlosen Fahrzeugen an die Endkunden ausgeliefert. Durch diese technologischen Entwicklungen wird sich die Konsumgüterindustrie  grundlegend verändern. Solange sich Unternehmen nicht an die verändernde Dynamik der Branche anpassen, riskieren sie das Aussterben. Auch die Globalisierung und Konkurrenz aus Asien verschärfen den Kostendruck. Bross & Partner unterstützt seine Kunden neue technologische Trends anzunehmen und ihre Geschäftsmodelle kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Aktuelle Trends in der Konsumgüterindustrie

Kunde ist König

Fortschritte bei digitalen Technologien und Plattformen wie Social Media, E-Commerce und Online-Reviews stärken die Kunden. Damit stellen sie einen der wichtigsten Trends in der Konsumgüterindustrie dar. Somit haben Kunden die Macht viele Entscheidungen innerhalb etablierter Unternehmen zu beeinflussen. Dadurch können sie mitbestimmen, was, wie und wann ein Produkt produziert und geliefert wird.

E-Commerce

Es gibt eine große Verlagerung hin zum E-Commerce, vor allem bei den Millennials, die es vorziehen, Waren online zu entdecken und zu kaufen. Laut dem Bericht des Weltwirtschaftsforums über die Konsumgüterindustrie wird das nächste Jahrzehnt das goldene Jahrzehnt für Verbraucher sein. Denn personalisierte Produkte und Dienstleistungen werden ihren Bedürfnissen und ihrem Geschmack entsprechen.

Kostendruck und Wettbewerb

Der anhaltende Kostendruck bleibt eine Herausforderung für die Wettbewerbsfähigkeit in der Konsumgüterindustrie. Um Kosten zu senken, steht für die Konsumgüterhersteller regelmäßig die gesamte Wertschöpfungskette auf dem Prüfstand. Einige Trends in der Konsumgüterindustrie haben deshalb den Schwerpunkt Prozesse in der Logistik oder Produktion zu optimieren. Auch indirekte Bereiche wie der Einkauf werden optimiert. Eine ständige Herausforderung für die Unternehmen ist es außerdem, den Absatz zu erhöhen und neue Marktanteile zu gewinnen. Werbeaktionen müssen effizient durchgeführt werden, ohne die eigenen Produkte zu kannibalisieren.